Jahresfest der Fachklinik Fürstenwald

Pfarrer Becker hatte uns für Samstag, den 17. August 2019 eingeladen, den Gottesdienst zum Jahresfest der Fachklinik Fürstenwald mitzugestalten. Seine Einladung nahmen wir gern an und so machten wir uns in Fahrgemeinschaften auf den Weg nach Calden-Fürstenwald. Zum traditionellen Jahresfest der Fachklinik lädt die Klinikleitung  neben den Patienten, Ehemalige, Angehörige, Kooperationspartner, Selbsthilfegruppen und Freunde ein. Der Tag soll Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch von Erfahrungen und Erlebnissen bieten, aber auch die Möglichkeit neue Wege einzuschlagen und neue Impulse zu entwickeln.

Der Altar war wegen des schönen Wetters im Innenhof der Klinik aufgebaut und Tische und Bänke für die Gottesdienstbesucher aufgestellt worden. Wir haben hinter dem Altar Aufstellung genommen.

Bild: Kirchenband beim Gottesdienst in Fürstenwald

Zum Eingang des Gottesdienstes sangen wir „Come, let us sing“ und im Verlauf „Eingeladen zum Fest des Glaubens“, „Danke für die Sonne“, „Gut, dass wir einander haben“, „Aufstehn, aufeinander zugehn“ und „Meine Zeit steht in deinen Händen“. Wir gaben mit diesen Liedern dem Gottesdienst eine dem Anlass angemessene fröhliche Note. Die Gottesdienstbesucher sparten nicht mit Applaus und ohne eine Zugabe konnten wir die Notenmappen nicht schließen bzw. konnten die Instrumente nicht eingepackt werden. Der Verwaltungschef der Klinik, Herr Wilfried Gründel, und der Chefarzt, Herr Dr. Reinhold-Hildenhagen, waren voll des Lobes über den Auftritt unserer Band. Anschließend wurden wir noch zum Mittagessen gemeinsam mit den Patienten und Besuchern des Jahresfestes eingeladen.

Wie wir später hörten, hat unser Auftritt den Festgottesdienst in diesem Jahr zu etwas ganz Besonderem gemacht, was uns natürlich sehr freut.

Ilona Haase

Goldene Konfirmation am 14. April 2019

Ein Großteil der Konfirmandinnen und Konfirmanden des Jahrgangs 1969 waren der Einladung der evangelischen Kirchengemeinde Immenhausen gefolgt, um gemeinsam mit der Gemeinde ihre Goldene Konfirmation in unserer Kirche St. Georg zu feiern.

Der Abendmahlsgottesdienst begann mit Orgelklängen und dem festlichen Einzug der Jubilare. Wir, die Kirchenband, spielten und sangen nach der Begrüßung „Meine Zeit steht in deinen Händen“. Es war unser erster öffentlicher Auftritt nach dem Tod unseres „Chefs“ Bernd Winkler, und wir waren schon ein bisschen aufgeregt, aber die Ruhe, die Andreas ausstrahlte, ging schnell auf uns über. Nach dem ersten liturgischen Teil des Gottesdienstes spielten und sangen wir „Ins Wasser fällt ein Stein“ (EG 621) und nach der Predigt, in der Pfarrer Ley einen Kaktus in den Mittelpunkt stellte, das Lied „Es geht ohne Gott in die Dunkelheit“.

Bild 2: Einblick in die Kirche St. Georg mit Kirchenband

Die Jubilare bekamen ihre Urkunden (diesen Teil des Gottesdienstes lieben die älteren Gemeindemitglieder, weil sie sehen wollen, wer sich wie in 50 Jahren verändert hat) und es wurde der verstorbenen Goldkonfirmandinnen und –konfirmanden durch das namentliche Verlesen und Anzünden von Kerzen gedacht. Den zweiten liturgischen Teil leiteten wir ein mit dem Lied „Geborgen in dir, Gott“. Die Orgel begleitete die Austeilung des Abendmahls. Nach den Fürbitten spielten und sangen wir „Herr, wir bitten komm und segne uns“ und Pfarrer Ley entließ mit dem Segen die Jubilare in ihr Mittags- und Abendprogramm und die Gemeinde wieder in den Alltag.

Wir verabschiedeten alle Gottesdienstteilnehmer mit dem fetzigen Stück „Put your hand in the hand“, um zu zeigen, dass wir auch anders können. Der Applaus kam prompt, und wir waren glücklich und zufrieden, diese erste Hürde genommen zu haben, zumal das Echo auf unseren Auftritt sehr positiv war. Anschließend trafen wir uns noch in gemütlicher Runde in der Immenhäuser Eisdiele.

Ilona Haase

Bernd Winkler verstorben

Die Kirchenband Immenhausen nimmt Abschied von

ihrem „Chef“ und Freund

Bernd Winkler

der am 29.11.2018 nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 69 Jahren verstarb.

„Chef“ und Freund Bernd

Aus einer musikalischen Projektgruppe entwickelte er ab 2012 gemeinsam mit Pfarrer Reinhard Runzheimer eine Band, die bereits im November 2017 ihr 5jähriges Bestehen mit einem großen Jubiläumskonzert feiern konnte. Unzählige Auftritte zu Gottesdiensten, Gemeindefesten, Konfirmationen, etc. unter seiner organisatorischen und musikalischen Leitung haben die Kirchenband in all den Jahren zu einem festen Bestandteil des kirchlichen Lebens der evangelischen Kirchengemeinde Immenhausen gemacht.

Wir erinnern uns in großer Dankbarkeit an unseren „Chef“ und Freund und sein erfolgreiches Wirken. Sein liebenswürdiges und ausgleichendes Wesen fehlt in unserer Mitte.

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie.

Kirchenband Immenhausen